Seite auswählen

Motivation

Lebenslanges Lernen ist schon überholt. Ich bin überzeugt, dass wir mit der zunehmenden Automatisierung nicht weniger Arbeit haben werden, uns aber immer schneller mit neuen Anforderungen auseinandersetzen müssen. Berufsbilder werden bald eine Lebensdauer von nur noch 15 bis 20 Jahren haben. Wir werden uns nicht nur weiter- sondern zwei- bis dreimal neu ausbilden lassen müssen und völlig verschiedene Berufe zeitweise sogar parallel nebeneinander ausüben. Das verlangt Neugier und Begeisterung für immer wieder neue Themen. Individuelle Stärken und nicht Fähigkeiten prägen das künftige Berufsleben. Darauf baue ich meine Weiterbildung auf.

Bildquelle: https://www.flickr.com/people/uni-salzburg/ Licence CC BY 2.0

Aus- und Weiterbildung

Laufend an Seminaren, Workshops und Kongressen – zuletzt an der Urban Future Conference 2018 in Wien, an einem Workshop zu Design Thinking von Michael Wingenfeld in Zürich, am Swiss Green Economy Symposium 2017 in Winterthur, an der SmartSuisse 2017 in Basel oder am Campaigning Summit 2017 in Zürich.

Weiterbildung

Ausbildung

  • Noch im alten Jahrtausend alles was notwendig war, um als Betriebsökonom HWV anerkannt zu werden. Hiess dann eine Zeitlang Betriebsökonom FH und würde heute als Betriebsökonom BSc bezeichnet.
  • Ganz zu Beginn das Grundhandwerk für einen kaufmännischen Abschluss.